Altersversorgung und Kapitalanlage

Ruhestandsplanung fängt nicht erst mit der Rentenzeit an, sondern Jahrzehnte vorher. In jungen Jahren mag man Altersvorsorge erst mal außen vorlassen. Doch ich mache auch schon Studenten und Berufsanfängern klar, dass sie dieses Thema ein Leben lang begleitet. Und: Je später man einsteigt, desto höher müssen die Beträge sein, um dasselbe Ziel zu erreichen.

Das 3-Schichten-Modell entstand 2003 mit der Rürup-Kommission. Es stellt die einzelnen Vorsorgeverträge mit staatlicher Begünstigung oder Steuereffekte dar:

3 Schichten Modell (pdf)

3 Schichten Modell detailliert (pdf)

 

Was versteht man unter Bewertungsreserven? Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier:

Bewertungsreserven (pdf)

 

Die Lebenserwartung der Deutschen ist in den vergangenen 150 Jahren deutlich gestiegen. Hier eine Grafik zur Entwicklung:

Eine kurze Geschichte der Lebenserwartung (pdf)

 

Einen interessanten und höchst informativen Artikel über die gesetzliche Rente fand ich im Handelsblatt vom 24. April 2014:

Gesetzliche Rente (pdf)

 

Eine kurze Übersicht zur Historie Höchstrechnungszins Lebensversicherung:

Höchstrechnungszins Lebensversicherung (pdf)

 

Der Inflationsrechner gibt Ihnen unter anderem Informationen über Kaufkraftverlust und Kaufkrafterhalt durch Inflation und die durchschnittliche Teuerungsrate:

Inflationsrechner (pdf)

 

Regelmäßig erhalten wir von der Deutschen Rentenversicherung die so genannte Renteninformation. Eine kleine Hilfestellung, wie man sie richtig liest, erhalten Sie hier:

Renteninformation richtig lesen (pdf)

 

Investmentfonds sind eine Variante der Kapitalanlage. Es gibt Investmentfonds unterschiedlichster Ausprägung mit mehr oder weniger Aktienanteilen und/oder  mehr oder weniger Anleihen (sowohl Staatsanleihen als auch Unternehmensanleihen).  Aus einer Vielzahl an Investmentfonds kann man die passenden Fonds herausfiltern. Fonds unterliegen Risiken, wie z.B. Währungsschwankungen:

Risikohinweis Investment